SF Elzach-Yach - FC Tiengen 08 9:1 (4:0)

Das hatte sich die Mannschaft von Hochrhein anders vorgestellt. Zwar war man noch punkt- und sieglos angereist. Aber die Heimmannschaft - die Sportfreunde Elzach-Yach - stand mit zwei Punkten auch nicht viel besser da. Aber man hatte dennoch im Elztal Selbstvertrauen und somit auch Ruhe im Spiel. Denn außer der verdienten Niederlage gegen den SV Weil lieferten die Sportfreunde immer gute Leistungen ab. Wenn auch nicht immer vom Erfolg gekrönt. Aber da waren ja auch noch die zwei überzeugenden Pokalsiege gegen den Freiburger FC und den FV Lörrach-Brombach. Und an diesem schönen Spätsommer-Sonntag sollte nun auch mal vor dem Gästetor der Knoten platzen. Und das tat er auch und wie!
 
Am Schluß wurde es fast eine zweistellige Niederlage für das Team des am Schluß restlos bedienten Gästetrainers Oliver Neff. Nach diesem 1:9-Debakel im Elztal fehlten ihm die Worte. Denn noch immer wartet das Schlusslicht der Liga auf seinen ersten Punkt. Ganz im Gegensatz zu den Sportfreunden, die eine blitzsaubere Torausbeute hinlegten, die sogar noch höher hätte ausfallen können. Mit tollen Pässen aus dem Mittelfeld wurden alle Offensivkräfte regelmäßig vor dem Tor bedient. Laurentius Becherer mit vier und der junge Niklas Wiese mit drei Treffern nutzten hierbei ihre Chancen am besten. Die beiden anderen Treffer steuerten der eingewechselte Julian Wisser und Manuel Dick mit sehenswerten Flachschüssen kurz vor Ende bei.
 
Ein Kuriosum gab es noch in der 50.Minute als sich einer der Linienrichter - ohne Fremdeinwirkung - verletzte und seinen Dienst an diesem Tag quittieren musste. Nach kurzer Beratung der Unparteiischen mit den Spielführern, kam der ehemalige einheimische Unparteiische Markus Morseck zu einem 40-minüten Einsatz. Und das vor der Elzacher Tribüne. Er ließ sich aber nicht beirren - auch nicht von den zahlreichen Anfeuerungsrufen - und meisterte diese Herausforderung souverän. Ein willkommenes Schmankerl für das Heimpublikum in einem zu diesem Zeitpunkt bereits entschiedenen und dann doch sehr einseitigen Spiel. Dies wird kommenden Sonntag in Au-Wittnau im Hexental voraussichtlich nicht so sein. Erwähnenswert noch, dass Gäste-Torwart Martin Hackenberger an allen Gegentreffern schuldlos war und am Ende der Verzweiflung nahe. Und dass der FC Tiengen 08 die Partie in Unterzahl beendete, nachdem Albin Hashani das Feld in der 85.Minute mit Gelb-Rot verlassen musste.

 

   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Sky im Clubheim  

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

   

Kontakt      Impressum     Datenschutz