SG Elzach-Yach/Winden C1 – Freiburger FC C2 0:11

Die Gäste aus Freiburg waren im ersten Durchgang und auch in weiten Teilen des 2. die klar bessere und spielerisch bestimmende Mannschaft. Die Tore waren nur die Folge von dieser Überlegenheit. In der zweiten Halbzeit hätte die Heimelf jedoch sehr wohl das ein oder andere Tor erzielen können bzw. müssen um das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten.

SG Elzach-Yach/Winden B1 – SC Freiburg B2 3:2

15 Spiele, 14 Siege und ein Unentschieden. Mit dieser beispielslosen Bilanz gastierte der unangefochtene Tabellenführer der Verbandsliga in Winden. Die Gäste zeigten auch von Beginn an, warum sie diese Serie hingelegt haben. Sehr ballsicher, zweikampfstark und ungeheuer beweglich, übernahmen sie direkt das Kommando. Mit hohem Tempo verlagerten sie schnell die Seiten, um dann die gefährlichen Pässe ins Sturmzentrum zu spielen. Bereits nach 4 Minuten führte ein solcher Angriff zum 1:0 für die Gäste. Als dann 15 Minuten später nach einem schnell ausgeführtem Einwurf der Gästestürmer völlig unbedrängt zum 2:0 erhöhen konnte, schien die Begegnung den gewohnten Gang zu nehmen. Die Gastgeber blieben aber unbeeindruckt und hielten mit enormer Leidenschaft und Kampfkraft dagegen. Auch spielerisch konnte man mithalten und kam so auch zu Chancen. Eine davon schloss Moritz nach einer sehr schönen Kombination mit dem Anschlusstreffer ab. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die zweite Hälfte begann mit einem hohen Pressing der Heimelf und mit großen Unsicherheiten in der Abwehr der Gäste. Bereits nach 7 Minuten nützte Fabian einen so erzwungenen Abspielfehler eiskalt zum Ausgleich. Die Partie war nun an Spannung nicht mehr zu überbieten und beide Teams schenkten sich nichts. Die besseren Offensivaktionen hatten aber weiterhin die Hausherren und nach einem erneuten Konter, konnte Jeremias das viel umjubelte 3:2 erzielen. Angesichts der ersten Saisonniederlage erhöhten die Gäste abermals das Tempo und versuchten in der Schlussphase mit langen Bällen auf ihren starken Stürmer noch den Ausgleich zu erzielen. Die Hausherren mobilisierten die letzten Kräfte und brachten den Vorsprung über die Zeit ohne nochmals größere Chancen zuzulassen.

SG Elzach-Yach/Winden A1 – SG Mühlenbach A1 2:0

Für beide Mannschaften stand schon vor dem Spiel klar, nur ein Sieg hilft weiter, um sich vom unteren Drittel der Tabelle fern zu halten. Dementsprechend war die Spannung schon vor dem Spiel zu spüren. Wie zu erwarten, war der Beginn der ersten Halbzeit geprägt von vielen Zweikämpfen und wenig spielerischer Klasse. Elzach stand tief und lauerte auf Konter. Nach der wilden Anfangsphase und Chancen auf beiden Seiten gelang es Gaetano Zirilli die SG Elzach durch eine Einzelaktion am Strafraum in Führung zu bringen. Die Gäste kamen immer mal wieder zu Chancen konnten diese jedoch nicht nutzen, da entweder die Abwehr sehr gut Stand oder der Torwart Marc Liebmann durch starke Leistung glänzen konnte. So ging  es mit 1:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit drückte Mühlenbach auf den Ausgleich und Elzach versuchte mit Konterfußball Nadelstiche zu setzen. Das 1:1 lag in der Luft, Elzach verteidigte mit allem was Sie hatten und klärten auch unter Not einen Ball auf der Linie. Wie es dann so ist im Fußball, Mühlenbach drückt und Elzach macht das 2:0 durch Fabian Messina in Minute 81. So gewann die Heimmannschaft durch eine kämpferische Leistung am Ende etwas glücklich aber ganzheitlich gesehen verdient mit 2:0.

Weitere Ergebnisse:

SF Elzach-Yach E3 – SV St. Peter E2 1:11

Polizei SV Freiburg E2 – SF Elzach-Yach E3 2:1

SF Elzach-Yach E2 – SG Prechtal/Oberprechtal E2 6:2

SF Elzach-Yach E1 – FT 1844 Freiburg E1 1:8

SG Elzach-Yach/Winden D2 – FC Emmendingen D2 1:2

SC Gutach-Bleibach D1 - SG Elzach-Yach/Winden D1 4:0

SG Elzach-Yach/Winden C2 – SV Solvay Freiburg C1 3:2

SG Elzach-Yach/Winden A2 – SF Eintracht Freiburg A2 4:2

   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

   

Kontakt      Impressum     Datenschutz