Spatenstich bei Sportfreunden / Hohe Vereinsbeteiligung / Sponsoring-Aktion und Spenderwand 


Bauunternehmer, Vorstandsmitglieder der Sportfreunde Elzach-Yach und Bürgermeister beim Spatenstich auf dem Hartplatz:
Ralf Goldschmidt (Gotec), Michael Weißer, Martin Wegner, Roland Tibi, Markus Tränkle und Kevin Maier (von links nach rechts). Foto: Nikolaus Bayer

 

 

ELZACH. Bald werden die Sportfreunde (SF) Elzach-Yach über bessere Trainings- und Spielbedingungen verfügen. Der Kunstrasenplatz am Domänestadion, vom Verein selbst konzipiert, rückt näher. Mehrere Vorstandsmitglieder der SF nahmen jetzt zusammen mit Bürgermeister Roland Tibi den ersten Spatenstich vor, mit dem die Bauarbeiten beginnen.

Der Kunstrasenplatz wird an der Stelle des bisherigen Hartplatzes angelegt. Außerdem wird das Gelände dahinter für die Herstellung eines neuen Bolzplatzes genutzt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf 320 000 Euro. Der Verein erhält dafür aus dem Sportförderprogramm des Landes einen Zuschuss von 84 000 Euro. Die Stadt Elzach gewährt eine Zuwendung aus Haushaltsmitteln von 120 000 Euro. Die Deckung der verbleibenden Kosten haben sich die Sportfreunde selbst zur Aufgabe gemacht.

Bürgermeister Roland Tibi machte der Vereinsführung der Sportfreunde ein Kompliment für den pünktlichen Baubeginn. Bereits angelaufen ist auch der Bau der Tennisanlage des Tennis-Clubs Grün-Weiß Elzach, für den die SF ihren alten Bolzplatz oberhalb des Hartplatzes abgeben. Tibi sah es als positiv an, dass das aus stadtplanerischer Sicht erwünschte Sportzentrum nun Gestalt annimmt.

Der künftige Kunstrasenplatz hat eine Fläche von 92 auf 60 Meter. Er erhält damit die vom Deutschen Fußball-Bund vorgegebene Mindestgröße. Um dies zu erreichen, wird das bisher vorhandene Spielfeld um mehrere Meter – in Richtung Bahndamm – verlängert. Beim Bau wird das alte, sogenannte Tennenmaterial des Hartplatzes komplett abgetragen. Im Boden verbleibt die Drainage, die voll funktionsfähig ist. Fest eingebaut wird eine Beregnungsanlage. Aufgeschichtet werden drei Beläge: Eine Ausgleichs- und eine Elastikschicht sowie die Kunstrasendecke mit Polyurethan-Gummigranulat und einer Kombination aus zwei Fasern. Die Arbeiten werden von der Firma Gotec-Sportanlagenbau aus Weil ausgeführt. „Die Sportfreunde Elzach-Yach erhalten eine Spielfläche aus hochwertigem Material“, sagte Ralf Goldschmidt von der Fachfirma. Bis Mitte September soll der Kunstrasenplatz fertig sein.

Für die Herstellung des neuen Bolzplatzes wird – zum Fahrweg in Richtung Winden hin – noch erheblich Gelände abgetragen werden müssen. Dieser Platz soll eine Fläche von 45 auf 30 Meter erhalten. Die künftige Tennisanlage und der Kunstrasenplatz werden durch eine Höhen ausgleichende Stützmauer getrennt, die gerade gebaut wird. Auf ihr wird später auch der Ballfangzaun angebracht. Diese Schnittstelle wird von beiden Vereinen gemeinsam hergestellt; Michael Weißer, der Projektleiter der Sportfreunde, bedankte sich bei der ausführenden Elzacher Baufirma Fritz Gehring. Die verbleibenden Pflaster- und Umzäunungsarbeiten werden von den SF in Eigenleistung erbracht werden.

„Auch die Finanzierung des Eigenanteils der SF von rund 100 000 Euro ist inzwischen gut vorangekommen. Voll gedeckt ist der Betrag aber noch nicht“, teilte Kevin Maier mit. Er bedankte sich bei den rund 500 Geldgebern, bei Elzacher und Oberelztäler Firmen sowie den vielen Privatleuten, die für das Projekt bereits größere und kleine Beträge spendeten. Das habe allen im Vorstand gezeigt, wie gut verankert der Elzacher Fußball in der Bevölkerung ist und seine Jugendarbeit geschätzt werde.

„Auch wenn der Bau jetzt läuft, sind aber weitere Spenden sehr willkommen“, so Maier. Er verwies dabei auf die seit März laufende Sponsoring-Aktion. Bei der Aktion „Werde Sportfreund“ kann jeder den Bau des Kunstrasenplatzes unterstützen. Schon für 15 Euro kann ein Jugendlicher „Sportfreund“ werden und erhält dafür einen Schal plus Eintrag an einer Sponsorenwand am künftigen Platz. Für Erwachsene gibt es das Gleiche ab 50 Euro. Zudem wird jeder Spender an einer Fotowand im Clubheim „verewigt“, die bereits recht groß ist.

Spendenkonto „Werde Sportfreund“ IBAN: DE50 6809 2000 0027 8282 05

Quelle des Berichtes: http://www.badische-zeitung.de/elzach/baubeginn-fuer-den-kunstrasenplatz–154505191.html

 

   

Ergebnisse & Vorschau  

... lade Modul ...
   

Sky im Clubheim  

   

Besuche uns auf Facebook  

   

Sponsoren  

   

Kontakt      Impressum     Datenschutz